Test



STICKS MAGAZIN DEUTSCHLAND



HORNBEAM
      DRUMSTICKS



Qualitativ hochwertige, gut verarbeitete Drumsticks müssen nicht zwangsläufig teuer sein, wenn man nicht unbedingt die teuersten Holzsorten, wohl aber selektierte Hölzer preiswerterer Arten verwendet und diese sorgfältig verarbeitet.
Die neuen Csibi Hornbeam Drumsticks werden in Ungarn gefertigt, wie der Name bereits verrät aus Weißbuche, ein Holz das schon seit langen Jahren für die Trommelstockfertigung verwendet wird und von der Gewichtung ähnlich leichteren, hellen Hickory-Arten ist. Auch die Flexibilität der Sticks entspricht eher solchen aus Hickory denn aus Maple oder gar Oak. Die Modelle sind 40,5 und 42 cm lang, Sonderanfertigung 44 cm; 4A und 7A weisen 14 mm, alle anderen 15 mm Durchmesser auf. Die Modelle 3A und 7A verfügen über eine runde Holzspitze (sehr klein für feine Cymbalsounds beim 7A-Modell, etwas kräftiger für fette Back beats und massige Cymbalsounds beim 3A-Modell); die anderen Modelle weisen eine elypsoide Stockspitze auf.
Sämtliche Stockmodelle unserer Testauswahl sind ausgezeichnet verarbeitet, die selektierten Hölzer weisen keinerlei Asteinschlüsse oder gar "Cross Grains" auf, also quer über den Schaft verlaufende Maserungen, die sich als "Sollbruchstelle" erweisen könnten. Auch die Haltbarkeit der Hornbeam - Sticks überzeugt, sie reicht zwar nicht ganz an selektiertes Hickory heran, doch die Sticks widerstehen auch härterer Spielweise durchaus angemessen lang.
Durch die feingeschliffene und hauchdünn versiegelte Oberfläche ergibt sich zu dem eine gute Griffigkeit, womit alle wesentlichen Faktoren für einen guten Drumstick - Qualität gegeben sind, vor allem angesicht des wirklich sehr günstigen Preises.